Mormon Newsroom
Eilmeldung

Sonntagvormittagsversammlung mit weltweiter feierlicher Versammlung und Hosanna-Ruf

Präsident Russell M. Nelson von der Kirche Jesu Christi der Heiligen der Letzten Tage gab am 4. April 2020 bekannt, dass ein Teil der Sonntagvormittagsversammlung der Generalkonferenz eine weltweite feierliche Versammlung sein wird, bei der er die Mitglieder im Hosanna-Ruf anleiten wird.

„Wir beten darum, dass diese Konferenz aufgrund der Botschaften, die Sie hören werden, der einzigartigen Ankündigungen, die gemacht werden, und der Erfahrungen, zu denen Sie eingeladen werden, unvergesslich sein wird“, sagte Präsident Nelson im Auditorium des Verwaltungsgebäudes der Kirche. „Beispielsweise werden wir am Ende der Versammlung am Sonntagvormittag eine weltweite feierliche Versammlung einberufen, bei der ich Sie im heiligen Hosanna-Ruf anleiten werde. Wir beten darum, dass dies für Sie ein geistiger Höhepunkt sein wird, wenn wir in aller Welt unsere tiefe Dankbarkeit gegenüber Gott, dem Vater, und seinem geliebten Sohn zum Ausdruck bringen, indem wir sie auf diese einzigartige Weise lobpreisen.“

Was ist eine feierliche Versammlung?

Eine feierliche Versammlung ist eine besondere, heilige Zusammenkunft, die zu verschiedenen heiligen Zwecken einberufen werden kann. Sie setzt voraus, dass sich die Mitglieder der Kirche Jesu Christi geistig auf diese Versammlung einstimmen. Solche feierlichen Versammlungen haben unter anderem stattgefunden, wenn ein neuer Präsident der Kirche bestätigt wurde, ein Tempel oder ein anderes bedeutendes Gebäude (wie etwa das Konferenzzentrum) geweiht wurde, eine neue heilige Schrift eingeführt wurde, Priestertumsführer Anweisungen erhielten sowie sonstige besondere Zusammenkünfte einberufen wurden. Welchem Zweck die feierliche Versammlung am Sonntagvormittag – abgesehen vom Hosanna-Ruf – dient, wird Präsident Nelson in seiner Ansprache erläutern.

Was ist der Hosanna-Ruf?

Mit dem Hosanna-Ruf zeigen die Mitglieder der Kirche Jesu Christi der Heiligen der Letzten Tage, dass sie Gottvater und seinen Sohn Jesus Christus ehren und lobpreisen. Besondere Bedeutung wird diesem Lobpreis dadurch verliehen, dass die Kirche in diesem Jahr den 200. Jahrestag von Joseph Smiths erster Vision der Gottheit begeht.

Der Ruf symbolisiert, wie die Menschenmenge Jesus bei seinem triumphalen Einzug in Jerusalem in seiner letzten Lebenswoche empfing. „Hosanna dem Sohn Davids! Gesegnet sei er, der kommt im Namen des Herrn. Hosanna in der Höhe!“, so steht es im Neuen Testament.

Seit der Schlusssteinlegung des Salt-Lake-Tempels im Jahr 1892 wird beim Hosanna-Ruf mit einem weissen Taschentuch gewunken. „Für diesen heiligen Anlass verwenden wir ein sauberes, weisses Taschentuch“, erklärte Präsident Nelson am Samstagvormittag. „Sollten Sie keines haben, winken Sie bitte einfach mit der Hand.“

Nach dem Hosanna-Ruf am Sonntag werden alle gemeinsam mit dem Chor das Lied „Der Geist aus den Höhen“ singen, wie es bei der Weihung des Kirtland-Tempels gemacht wurde.

Hinweis an Journalisten:Bitte verwenden Sie bei der Berichterstattung über die Kirche Jesu Christi der Heiligen der Letzten Tage bei deren ersten Nennung den vollständigen Namen der Kirche. Weitere Informationen hierzu im Bereich Name der Kirche.