Pressemitteilung

Kirche kündigt Übertragungsreihe „Die heranwachsende Generation“ für junge Erwachsene in Europa an

Die Kirche Jesu Christi der Heiligen der Letzten Tage hat für diesen Sommer eine Übertragungsreihe für die heranwachsende Generation in Europa angekündigt. Die erste Übertragung wird am 24. Juli 2020 um 19:00 Uhr (Schweizer Zeit) auf den offiziellen Facebook-Länderseiten der Kirche gezeigt. Das Motto der Veranstaltung lautet: „Geht und tut Gutes“. Demgemäss werden alle Jugendlichen, Vollzeitmissionare und jungen Erwachsenen (ob verheiratet oder nicht) aufgefordert, sich mit anderen zusammenzutun und an Aktivitäten und Dienstprojekten teilzunehmen, die das geistige, soziale, körperliche und intellektuelle Wachstum fördern. Wegen der noch anhaltenden COVID-19-Pandemie wird die erste Übertragung auf Englisch ausgestrahlt, für 22 Sprachen stehen Untertitel bereit.

 

Die Veranstaltung im Juli wird die erste von drei Übertragungen in diesem Sommer sein. Sie alle werden von der heranwachsenden Generation für die heranwachsende Generation gestaltet. Alle Vollzeitmissionare, die derzeit in Europa tätig sind, sind ebenfalls zu der Veranstaltung eingeladen. Jede und jeder ist herzlich gebeten, seine Freunde und Bekannten – ob Mitglieder der Kirche oder nicht – einzuladen, sich die Übertragung mit anzuschauen und bei Dienstprojekten mitzumachen.

Die Moderatoren sind Irène Kabongo aus Belgien und Ben Warner aus Grossbritannien. Als Ehrengast wird Elder Erich W. Kopischke, Zweiter Ratgeber in der Präsidentschaft des Gebiets Europa, an der Übertragung teilnehmen. Elder Kopischke hofft, dass die Veranstaltung den Startschuss dafür geben wird, dass alle, die der heranwachsenden Generation angehören, hinausgehen und Gutes tun. „Wenn jeder von euch zielstrebig auf andere zugeht und sich um sie kümmert, werdet ihr zu einem Werkzeug in den Händen des Herrn, durch das diejenigen getröstet werden, die des Trostes bedürfen, und denjenigen geholfen wird, die Hilfe benötigen“, so Elder Kopischke. „Ihr könnt dadurch einen enorm positiven Einfluss ausüben. Ihr werdet eurem Leben einen neuen Sinn geben und im Herzen wieder Freude verspüren.“

Irène Kabongo ist 27 Jahre alt und wohnt derzeit in Paris. Sie war für die Kirche als Vollzeitmissionarin in Neuseeland tätig. Nachdem man sie gebeten hatte, die Veranstaltung mit zu moderieren, erklärte sie, es habe ihr viel Freude bereitet, mitzuerleben, wie sowohl die Übertragung als auch die ganze Initiative „Die heranwachsende Generation“ für junge Alleinstehende auf die Beine gestellt wurden. 

Der zweite Moderator, Ben Warner, ist 26 und lebt in Kent in England. Er war als Vollzeitmissionar in New York und arbeitete dort mit spanischsprechenden Menschen. Derzeit gehört er dem Gebietsrat für junge Erwachsene an und ist bereits seit der Konzeptentwicklung an dieser Initiative beteiligt. Die Übertragungen „sollen die Vielfalt der heranwachsenden Generation in Europa widerspiegeln“, so Ben. „Wir möchten inspirierende Beispiele von begeisterten jungen Menschen aus dem Gebiet zeigen, die authentisch sind und etwas klar zur Sprache bringen.“

Bei der ersten Übertragung sind Beiträge aus Deutschland, Griechenland, Grossbritannien, Polen und Spanien zu sehen. Für alle, die die Erstausstrahlung der Übertragung am 24. Juli nicht über die entsprechende Facebook-Länderseite (www.facebook.com/KircheJesuChristiSchweiz) mitverfolgen können, wird unverzüglich danach eine Aufnahme bereitgestellt, die man sich dann später ansehen kann.

Hinweis an Journalisten:Bitte verwenden Sie bei der Berichterstattung über die Kirche Jesu Christi der Heiligen der Letzten Tage bei deren ersten Nennung den vollständigen Namen der Kirche. Weitere Informationen hierzu im Bereich Name der Kirche.